KARL WEISS
Referenz

Zurück

Netzpumpstation Wilhelmsaue

Die Firma Vattenfall benötigte eine Druckerhöhung ihrer Fernwärmeleitungen, um die Versorgung im Stadtgebiet weiter auszubauen. Der Auftrag für die Planung und Errichtung dieser Pumpstation wurde aufgrund innovativer Sondervorschläge an die Firma KARL WEISS Technologies vergeben.

Die Überarbeitung der Vorplanung brachte nicht nur eine Zeit-, sondern auch eine Kostenersparnis für den Auftraggeber. Die Baugrube mit einer Grundfläche von 200 m² und einer Tiefe von 12,50 m konnte in nur 4 Monaten errichtet werden. Der zweietagige Rohbau für die Netzpumpstation wurde innerhalb von 3 Monaten hergestellt. Der Rohbau bestand aus ca. 120 t Stahl und 700 m³ Beton. Die Installation der Rohrleitung, der technischen Anlagen und die Inbetriebnahme der gesamten Anlage erfolgte innerhalb eines halben Jahres. Die Station wurde im August 2015 im vollen Umfang in das Fernwärmenetz integriert werden.

Wasserdichte Trogbaugrube:

  • Grundfläche 200 m²
  • Tiefe: 12,50 m

Bauzeit:

  • nur 4 Monate

Lärmmindernde Verfahren:

  • Trägerverbau freistehend 3,50 m
  • Großgeräte unter Flur
  • Holzverbau
  • Schallschutzwand
  • Kopfgurtung aus Stahlbeton mit Stahlrohren

Zurück